Der COINNEAL KULTURPALAST steht in Passow / Uckermark. Wir veranstalten hier 

ein Programm sowohl für die Region als auch für unser internationales Publikum.

Unser musikalisches Profil reicht von Klassik über Folk bis zu Soul und Pop. 

 Ein besonderes Anliegen sind uns die Traditionen des Nordic Folk und Celtic Soul.

COINNEAL ist irisch / gälisch und heisst Kerze.

 

Freddie K. at C.Bechstein grand piano

Freddie K. am C. Bechstein - Konzertflügel

Erbaut wurde der Palast als Kultur- und Freizeitzentrum in der DDR der 80er Jahre. 

Nach missbräuchlicher Verwendung und langem Leerstand ist er jetzt im Besitz 

der Sängerin Freddie K., die nach und nach das ziemlich heruntergekommene Gebäude 

sanieren lässt und mit kulturellem Leben erfüllt.

Impressum: Verantwortlich im Sinne des Telekommunikationsgesetzes: Freddie K. Schwedter Str. 11, D-16306 Passow

Disclaimer: Diese Website erhebt keine Daten. Persönliche Daten werden lediglich entsprechend Ihrer Browsereistellung durch die Betreiber der Browser erhoben. Es werden nur eigene Inhalte verwendet und keinerlei externe Websites fremder Anbieter verlinkt.

Sollten Sie Fragen, Anregungen oder konstruktive Kritik zu diesem Projekt haben oder der Meinung sein, berechtigt Rechtsverstöße entdeckt zu haben, so kontaktieren sie den KULTURPALAST bitte formlos über info@kulturpalast-uckermark.com.

Der Eigentümer dieser Website wird alles daran setzen, Ihrem Anliegen so bald als möglich nachzugehen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Abmahnungen nicht als formlos angesehen werden.

Wie häufigen Berichterstattungen in den Medien zu entnehmen war, werden viele Abmahnungen meist nicht aus konkretem Interesse zur Beseitigung eines Rechtsverstoßes versandt, sondern demnach häufig rechtsmissbräuchlich mit der primären Absicht zur Erzielung von Erlösen.

Daher wird jede Abmahnung durch den  Anwalt von Freddie K. geprüft und ggf. zurückgewiesen. Die dabei entstehenden Kosten sowie den verursachten Schaden werden dem Absender der Abmahnung in Rechnung gestellt. Zudem wird in jedem Verfahren grundsätzlich die geforderte Gebühr selbst zum Verfahrensgegenstand gemacht. 

Im Interesse der Allgemeinheit werden alle relevanten Details des Verfahrens einschließlich der Personalien und ladungsfähigen Anschriften der Beteiligten in einer Pressemitteilung veröffentlicht.

Um dies zu vermeiden, wird daher eine formlose Nachricht empfohlen. Jeder ernsthaften Anfrage wird stets so schnell als möglich nachgegangen.